Die Fahrrad Checkliste fürs Frühjahr – mach dein Bike fit für den Frühling

Der Frühling naht – die Fahrrad Checkliste hilft. 7 Experten-Ratschläge, wie du sicher und entspannt mit dem Fahrrad raus ins Grüne kommst. Viele Fahrräder stehen noch sicher vor der Winterkälte im Keller. Reifen platt, Kette rostig, Bremsen verzogen, Licht kaputt. Die Radwelt erklärt, wie du dein Fahrrad fit fürs Frühjahr machst. Keine Bange: Für diese Handgriffe brauchst du kein Schrauber-Diplom.


Fahrrad Checkliste fürs Frühjahr - Frühlingserwachen

INFO

Checkliste für den Fahrrad Frühling - Frühlingserwachen bei der Radwelt

Fahrrad Checkliste Punkt 1: Der Frühjahrsputz fürs Fahrrad

Höchstwahrscheinlich hast du dein Fahrrad über den Winter dreckig ins Winterquartier gestellt. Das heißt es jetzt, ihm einen ordentlichen Frühjahrsputz zu gönnen. Viele greifen dann aus Bequemlichkeit zum Hochdruckreiniger – keine gute Entscheidung. Kärcher & Co. pressen Wasser, Schmutzpartikel und starke Reinigungs-Chemikalien in die Fahrradlager und machen sie dadurch kaputt. Nimm besser einen Fahrrad-Reiniger und sprühe damit den Rahmen und alle Anbauteile ein – kurz einwirken lassen und mit einem Schwamm den Dreck abwischen.

Danach kannst du dann mit einem feineren Putzzeug, zum Beispiel einer alten Zahnbürste, die verwinkelten Teile wie Gangschaltung, Bremsen etc. reinigen. Schließlich das ganze Rad trocknen lassen und als Finish noch eventuelle Wasserränder mit einem sauberen Mikrofaser-Tuch wegpolieren – fertig! Experten-Tipp: Spezielle Konservierungsmittel und Pflege-Sprays können langfristig das Anhaften neuen Drecks verhindern.



Fahrradwerkstatt Berlin - Radwelt Berlin - Thomas

Mit den Service Tipps der Radwelt wäschst und pflegst du dein Fahrrad richtig.

Massenger Berlin

Service-Tipp unserer Fahrradwerkstatt

Bike grob abwaschen

Im ersten Schritt angetrockneten Schlamm/Schmutz grob abwaschen und dann mit einem geeigneten Reinigungsmittel einsprühen. Achtung; nicht mit starkem Wasserstrahl/Dampfstrahler wahllos auf das Bike halten. Denn die im Fahrrad verbauten Kugellager nennen sich zwar gern „gedichtete Kugellager“, doch 100% dicht sind sie leider nicht! Wasser kann eindringen und das Kugellager durch entstehender Korrosion beschädigen.

Bike reinigen

Nun das Bike mit einem weichen Wasserstrahl gründlich abwaschen. Hängt immer noch Schmutz in Ecken fest, empfehlen wir einen weichen sauberen Handfeger zur Hilfe zu nehmen um den Schmutz abzubürsten. Handfeger mit “Rosshaar” eignen sich sehr gut. Der Tiere zu liebe: nehmt bitte etwas mit künstlichen Borsten, was vergleichbar weich ist und den Rahmen nicht zerkratzt.

Reifen und Felgen reinigen

Während das aufgesprühte Reinigungsmittel einwirkt, kann man mit einer harten Bürste (Baumarkt) Reifen und Felgen gründlich abbürsten, falls hartnäckiger Schlamm im Reifenprofil sitzt.

Bike abwaschen

Nachdem das Bike gründlich gereinigt wurde, nochmal von oben bis unten komplett mit Wasser abstrahlen.

Bike abschütteln

Damit der 6. Schritt einfacher wird, schüttel oder klopf das Bike grob ab. Dabei einfach mehrmals das Bike anheben und auf die Räder fallen lassen.

Bike abtrocknen

Ein sehr wichtiger Schritt bei der Reinigung des Fahrrades ist es, das Bike so gut wie möglich abzutrocknen. Gerade Stellen wie Hinterbaugelenke, Steuersatz, Bremsen, Dämpfer und Gabel sollte man gründlich abtrocknen. Zum abtrocknen eignet sich ein saugfähiges Handtuch. Einen Versuch ist es wert, mit dem Handtuch keine Antriebsteile zu berühren. So kann man das Handtuch später auch mal in die Waschmaschine schmeißen und wiederverwenden.

Schaltung und Kette abtrocknen

Mit einem Lappen den ganzen Antrieb wie Schaltung, Kassette, Kettenblatt, Kettenführung und Kette trockenreiben.

Fahrradkette einölen

Mit einem speziellen Fahrradketten-Öl (z.Bsp.: F100 Kettenöl von Dr. Wack) die Kette wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben ölen bzw. schmieren. Bitte beachtet: “WD40” ist kein geeignetes Mittel, um eine Fahrradkette zu ölen.

Pflegetipps und fertig

Nun sollte das Bike wieder wie neu aussehen! Wir lassen unsere Bikes gerne noch ein wenig draußen “lufttrocknen” und tragen weitere Pflegemittel auf. Zum Beispiel Pflegemittel für Gabel- & Dämpferdichtungen, damit die Dichtungen nicht austrocknen und immer gut gleiten. Auch alternative Kettenöle wie zum Beispiel Kettenwixe und das von F100 eignen sich dafür sehr gut. Fahrrad-Pflegeöl auf Schaltwerk auftragen und ganz leicht auf Kugellager damit sich kein Rost auf den Lagerschalen bildet. Auf lackierte Rahmen tragen wir gerne auch mal Auto-Politur (Bsp.: “A1”) auf, was uns folgende Waschaktionen enorm erleichtert.


Zum Fahrradladen

Fahrrad Checkliste Punkt 2: Reifen, Schläuche, Profiltiefe & Reifen Druck

Es ist ganz normal, dass während der Winterpause Luft aus dem Fahrradschlauch entweicht – auch wenn kein Loch im Schlauch ist oder das Ventil kaputt ist. Überprüfen kannst du das ganz schnell mit der Daumen-Probe. Wenn sich der Reifen mehr als einen Zentimeter eindrücken lässt, solltest du an einer Luftstation in deiner Nähe den Reifendruck optimal einstellen. Falls du dir nicht sicher bist, welcher Reifendruck für dich am besten ist, findest du auf der Reifenflanke einen Aufdruck mit dem empfohlenen Luftdruck (Beispiel: „Min 2.0 Bar – Max 4.0 Bar“). Experten-Tipp: Erhöhter Reifen-Luftdruck reduziert den Rollwiderstand, allerdings auch die Straßenhaftung. Fürs Gelände empfiehlt sich also ein Luftdruck am unteren Rand der Empfehlung.


Fahrrad Checkliste Punkt 3: Kette und Kettenglieder

Ist die Fahrradkette nicht tip-top, nützt das beste Fahrrad nichts. Die Kette braucht besondere Pflege & Fürsorge – bevor sie quietscht, rostet und sich festsetzt. Eine gründliche Ketten-Reinigung mit einem starken Fettlöser sollte nur bei extrem verschmutzten Ketten erfolgen. Oft reicht es schon, die Kette in einem alten Lumpen durchlaufen zu lassen. So geht der gröbste Schmutz ab. Danach trägst du je einen Tropfen Kettenöl auf jedes Glied und lässt den Antrieb im Leerlauf drehen. Eventuell überflüssiges Öl mit einem Lappen abnehmen. Experten-Tipp: Verwende ein Qualitäts-Öl, damit du nicht stets nachölen musst und der Schmutz nicht so stark angezogen wird.


Fahrrad Checkliste Punkt 4: Schmierung der beweglichen Fahrradteile

Damit es läuft wie geschmiert, sollten alle beweglichen Teile auch entsprechend gut geschmiert werden. Schaltung, Pedale sowie Schalt- und Bremszüge brauchen auch einen Spritzer kriechfähiges Schmiermittel. Auch die Federgabel und Heckdämpfer (Gleitbuchsen) benötigen von Zeit zu Zeit ein wenig Fett. Nur so bleibt der Schmutz auch draußen und alles arbeitet geschmeidig. Experten-Tipp: An Feder-Elementen kein Teflonspray verwenden. Besser ist hier spezielles Fett für die Federung.


Fahrrad Checkliste Punkt 5: Bremsen Funktionstest

Wer bremst, verliert – heißt es gerne mal. Aber in einer brenzligen Verkehrssituation sichere und griffige Bremsen zu habe, ist lebenswichtig. Bevor du also in die Pedale trittst, prüfe unbedingt die Funktionsfähigkeit der Bremsen! Besonders die Beläge verschleißen schnell. Wenn du die Rillen des Belages nicht mehr erkennen kannst, solltest du sie unbedingt auswechseln. Auch verschmutzte oder korrodierte Bremszüge können die Bremsleistung am Fahrrad stark beeinträchtigen. Ein Tropfen Teflon-Öl an beiden Enden der Bremsleitung kann hier helfen. Experten-Tipp: Funktionstüchtige Bremsen sind lebenswichtig. Überlasse Reparaturen im Zweifel lieber einem Fachmann unserer Fahrradwerkstatt.


Fahrrad Checkliste Punkt 6: Schaltung prüfen & einstellen

Damit du gut in die Gänge kommst, sollte das Feintuning der Schaltung nicht fehlen. Kettenschaltungen können sich während der Winterpause verstellen. Zu merken ist das spätestens, wenn das Kettenrattern oder ungewollte Gangwechsel auftreten. Oft reicht es schon, mit Hilfe der kleinen Zugspann-Schraube (wo das Kabel in die Schaltung mündet) etwas nachzujustieren. Dreht man sie gegen den Uhrzeigersinn, wandert das Schaltwerk zum größeren Ritzel – dreht man sie gegen den Uhrzeigersinn, wandert das Schaltwerk zum kleineren Ritzel (gilt für die meisten Schaltungsmodelle). Experten-Tipp: Die Justierung einer Gangschaltung immer nur in kleinen Schritten vornehmen. Besser gleich innerhalb eines Fahrrad-Checks bei einem Fahrradladen in deiner Nähe durchführen lassen.


Fahrrad Checkliste Punkt 7: Fahrrad Lichtanlage prüfen – vorne und hinten

Und es wurde Licht! Die Zeiten, in denen es noch “cool” war, schwarz wie die Nacht im Stadtverkehr unterwegs zu sein, sind lange lange lange vorbei! Nur lebensmüde und wahninnige Radler machens noch ohne. Funktionieren der Scheinwerfer und das Rücklicht? Falls nicht, überprüfe Kabel und Steckverbindungen. Auch das kleine Birnchen – sofern du noch mit so etwas fährst, geht gerne schnell kaputt. In jedem Falle raten wir jedem Fahrradfahrer, sich eine LED-Lichtanlage und ein Laufrad mit Naben-Dynamo zuzulegen. Experten-Tipp: Mache den Lichttest unbedingt bevor du deine erste Nachtfahrt unternimmst!



Wer sicher in den Fahrrad-Frühling starten möchte, ist mit den Servicetipps der Radwelt Berlin auf der sicheren Seite ▷ So wäschst und pflegst du dein Fahrrad richtig ▷ Frühlingserwachen bei der Radwelt Berlin ✓ Fahrrad Checkliste ➥ Tipps zur Fahrradpflege fürs Frühjahr ✓


Un pensiero su “Fahrrad fit machen für den Frühling ▷ Fahrrad Checkliste fürs Frühjahr”

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen