Mit Google My Business Erfolg im Internet ▷ So funktionierts

Google My Business – was ist das? Diese Frage hört man immer noch sehr oft, obwohl uns Google My Business bei der Suche im Internet täglich begegnet. Besonders auffallend ist, das nur wenige Fahrradläden diesen und andere Google-Dienste nutzen, um ihren Laden, Angebote oder Services online vorzustellen oder zu bewerben. Die in aller Regel kostenlosen Google Einträge sind daher besonders für kleinere Businesses sehr geeignet und spielen in der lokalen Suche ein wichtige Rolle. Eine optimale Pflege der Google Daten ist hierbei besonders wichtig, weshalb sich die Zusammenarbeit mit einem Partner für lokale Suchmaschinenoptimierung empfiehlt. Erhalte wichtigste Tipps und Fakten zu Google My Business im aktuellen Radwelt Beitrag.


Radwelt Berlin Fahrradläden

Was ist Google My Business?

Google My Business ist ein (noch) kostenloses Tool von Google, um wichtige Business Informationen an die Suchmaschine zu senden. Mittlerweile können aufgrund besserer Handhabung auch Nutzer mit wenig technischem Verständnis diese Dienste in Anspruch nehmen und pflegen. Der große Vorteil liegt darin, dass die Daten zentral verwaltet und strukturiert an Google übermittelt werden können. So kann im zeitlichen Verlauf ein großer Einfluss auf das eigene lokale Geschäft ausgeübt und Kunden schneller und direkter zum Ziel ihrer Suche geführt werden. Leider wird dieses Tool noch immer unterschätzt oder nicht in Anspruch genommen. Fatal, besonders für kleine Unternehmer und Selbstständige, die den Online-Kundenstrom noch immer nicht im Fokus haben – im Jahre 2018.


Sichtbarkeit erhöhen
Google My Business sorgt für Erfolg im Fahrradgeschäft
Google lässt dem Thema Fahrrad besondere Bedeutung zukommen. Mit Google My Business kommt der Erfolg ins Geschäft!

Wann und wie erreiche ich mehr Sichtbarkeit mit Google My Business?

Googles oberstes Ziel ist es, dem Suchenden die Ergebnisse anzuzeigen, die am relevantesten sind und die besten Informationen bereitstellen. Lokale, also ortsbezogene Suchergebnisse spielen dabei eine große Rolle, da sie unter Mithilfe der Nearby-Funktionen des mobilen Gerätes auf dem eigenen Standort beruhen. Wenn man in einer bestimmten Stadt etwas sucht, oder der Standort über das Smartphone identifiziert wird, zeigt Google so möglichst passende Informationen direkt in unserer Nähe.


Der Google My Business Eintrag unseres Fahrradladens sorgt für Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit im Netz:

  • Suche nach einem lokalen Fahrradladen in der Google-Suche oder direkt auf Google Maps
  • Suche nach einem konkreten oder bestimmten Fahrradladen

Anzeige der Google Knowledge Box (generiert aus dem Knowledge Graph) mit detaillierten Infos zum Bikeshop:

  • genaue Adressdaten mit Telefonnummer, Webverweis, Routenplaner u.m.
  • Öffnungszeiten
  • Fotos (auch My Business View & Videos)
  • Rezensionen (Bewertungen, Google Sterne)
  • aktuelle Beiträge (GMB Postings)
  • Stoßzeiten (bei gut besuchten Läden)
  • Suche nach einer bestimmten, konkreten Information zu einem Anbieter

Anzeige der Telefonnummer an Position 1 für den direkten Draht zum Fahrradladen!


GMB Vorteile
Radwelt Berlin - Alles fürs Rad, für die ganze Familie!

Welche Vorteile hat der Fahrradladen mit Google My Business (GMB)?

Wer heute die grundlegenden Marketing-Maßnahmen umsetzt und sich für das Online-Thema allgemein interessiert, kommt um die aktuelle Pflege des kostenfreien Google My Business Profiles nicht herum. Ob man sein Google Business selber pflegt oder die Unterstützung durch einen Experten für lokales Suchmaschinenmarketing in Anspruch nimmt ist letztendlich sicher eine Frage der zeitlichen Ressourcen und des finanziellen Einsatzes. Die Vorteile des GMB liegen jedoch eindeutig auf der Hand:

  • Auch wenn das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) für den einen oder anderen undurchsichtig oder unverständlich ist, bietet man Kunden mit der Nutzung des GMB die Leistung an, nach der sie suchen und macht sie durch die vielen Standort- und Kontaktinformationen auf das Unternehmen aufmerksam!
  • Das Google-Tool bietet durch seine flexible Handhabung die Möglichkeit, alle wichtigen Unternehmensdaten und Informationen schnell zu aktualisieren. Google selbst und suchende Kunden erhalten so stets tagesaktuelle Basisdaten wie Adresse, Kontakte oder Öffnungszeiten. Besonders die Wegbeschreibung (Routenplaner) wird hier häufig genutzt, da die Mehrzahl aller Suchanfragen mobil und bei Google Maps erfolgen (Mobile Search).
  • Daten können ohne großen technischen Aufwand aktuell gehalten werden.
  • Veränderte Öffnungszeiten an besonderen Tagen können extra hinterlegt werden, da Google diese „strukturierten Daten“ priorisiert umsetzt und für die Knowledge Box nutzt > eine Webseiten-Aktualisierung ist somit nicht mehr unbedingt erforderlich.
  • Studien belegen eindrucksvoll, dass 88 % aller Online-Nutzer abgegebenen Bewertungen anderer Nutzer genau so viel vertrauen, wie einer persönlichen Empfehlungen. Google sammelt auch relevante Bewertungen anderer Bewertungsplattformen (Facebook, Yelp, Tripadvisor, 11880 etc.pp.) und spielt diese ebenfalls in der Knowledge Box aus. So erreicht Google, dass Nutzer sich nicht mehr bei anderen Plattformen informieren müssen, sondern direkte Erfahrungen aus unterschiedlichen Quellen an einem Ort, der Suchmaschine, finden können.
  • Die Nutzer-Rezensionen (Bewertungen) bei GMB ermöglichen neben der „Sterne-Vergabe“, persönliche Eindrücke zu schildern. Diese Bewertung sind extrem wichtig, um einen ersten Eindruck zur Kundenzufriedenheit zu bekommen. Zudem zeigt sich gerade hier, wie der Anbieter mit Kritik umgeht. Daher ist besonders dieser Part stets im Fokus der GMB-Pflege zu halten und bei der Beantwortung von Rezensionen kundenfreundlich zu reagieren.
  • GMB-Nutzer, die Google Adwords als Marketingkanal nutzen, können die Google-Dienste über die sogenannte „Standorterweiterung“ miteinander verknüpfen. Bei entsprechenden Suchanfragen werden dann bei Einblendung einer Adwords-Anzeige bereits Kontaktdaten und Routenplaner angezeigt. So kann der Suchende auch über diesen Weg sofort auf wichtige und aktuelle Informationen zum Anbieter zugreifen.
  • Die Funktion der Google-Beiträge (Postings) ist zwar nicht neu, kommt aber jetzt erst durch eine bessere Nutzung zur Geltung. Hier kann man kurze, knappe Beiträge plus Bild verfassen, um Kunden über Neuigkeiten oder spezielle Angebote zu informieren. So muss der Suchende erneut nicht unbedingt die Webseite besuchen, da das Google-Posting wie eine Wochen-Aktion wirkt. Nach 7 Tagen werden die Postings automatisch deaktiviert.

Sinnvolle Google-Postings richten sich auch etwas nach dem jeweiligen Geschäftsfeld. Eigene Tests zeigen aufgrund der gelieferten Klickzahlen sehr schnell auf, was gut funktioniert und worauf Kunden reagieren. Beispiele können sein:

  • Aktuelle Wochen-Aktionen
  • Aktuelle Jobangebote
  • Hinweis auf neue Kollegen
  • Neue Zeugnisse, Qualifikationen oder Zertifizierungen
  • Neue Partnerschaften in Bezug auf erweiterte Services oder neue Produktgruppen
  • Tagesaktuelle Themen mit Bezug zum Unternehmen
  • Umzug oder Verlagerung von Unternehmensbereichen
  • Informationsveranstaltungen und Messen

10 GMB Tipps
Fahrradladen Radwelt Berlin - Friedrichshain, Warschauer Straße 31 & Mitte, Leipziger Straße 56

Google my Business Optimierung: 10 wertvolle Tipps vom Experten für Startups & KMU’s

  1. Nach dem eigenen Unternehmen (Firmenname, Marke o.ä.) googlen und die „Inhaberschaft“ für den Eintrag sichern.
  2. Alle zur Verfügung stehenden und relevanten Anbieterdaten hinterlegen und laufend aktualisieren, da veraltete Daten nicht nur zur Desinformation führen, sondern auch eine negative Grundeinstellung beim Suchenden erzeugt (ausbleibendes Erfolgserlebnis bei der Suche). Keine guten Voraussetzungen für eine Geschäftsbeziehung.
  3. Google liebt saubere Daten und bevorzugt gepflegte Profile, weshalb stetig neue Infos eingepflegt werden sollten.
  4. Einheitliche Datenformate erleichtern der Suchmaschine, Unternehmensinformationen verschiedener Quellen dem Anbieter zuzuordnen und somit zu verifizieren. Es empfiehlt sich, entsprechende Datenvorlagen zu erstellen und einheitlich hochzuladen.
  5. Permanent Fotos (Unternehmen, Produkte, Team, Aktivitäten etc.) suchmaschinenfreundlich aufbereiten und mit entsprechenden Tags in GMB hochladen – auf die richtige Kategorie achten!
  6. Auf die Branchen-Einordnung seitens Google achten und ggf. umbenennen oder durch passende Unterkategorien erweitern – Beispiel: Fahrradladen, Fahrradwerkstatt, Fahrradverleih etc.
  7. Kunden freundlich nach einer Bewertung fragen und dabei auf die zeitliche Nähe zum Kundenbesuch achten. Achtung: keine „Belohnungen“, egal in welcher Form, anbieten, da dies nicht nur wettbewerbsrechtlich problematisch ist, sondern auch gegen die Nutzungsbedingungen (Google Guidelines, Quality Management) verstößt.
  8. Auf Kritik unbedingt freundlich, sachlich und proaktiv reagieren, da der Adressat dieser Antwort ist nicht nur der Bewerter selbst, sondern auch alle zukünftigen Kunden sind (dauerhaft öffentlich sichtbar). Dies bedeutet in keinem Fall, unberechtigten Kundenbewertungen nicht auch konsequent entgegenzuwirken!
  9. Google-Beiträge veröffentlichen, wenn es aktuelle Neuigkeiten oder Angebote gibt und möglichst anschließende Social Media Sharings erzeugen
  10. Sofern IT-Unterstützung zur Verfügung steht, sollten unbedingt “strukturierte Daten” mit entsprechenden Hinweisen und Informationen hinterlegt werden. Google kann so beispielsweise Social Media Daten von externen Websiten mit dem GMB-Eintrag verknüpfen.

Expertenrat vom SEO Profi

Marketing Investment in die Zukunft des eigenen Unternehmens

Warum Google My Business der richtige Weg für langfristigen Erfolg ist und wohin Googles Strategie geht, beantwortet Orlando Mittmann, leidenschaftlicher SEO-Profi und verantwortlich für das gesamte Google-Business der Radwelt Berlin.


Google My Business für den Fahrradladen ▷ Tipps für mehr Sichtbarkeit

„Schon seit Jahren bevorzugt Google eigene Dienste, um den Nutzer nach Möglichkeit lange auf der Suchergebnisseite zu halten. Das ist die logische Folge, wenn die klassische Webseite mehr und mehr in die zweite Reihe gerückt wird. Die Datennutzung eigener Dienste wie Google My Business garantiert dem Suchmaschinenanbieter, dass die hinterlegten Daten verifiziert sind. Der Zeit- und Geldinvest in GMB schafft also nicht nur mehr Kundenkontakte, sondern ist auch langfristig sehr lohnenswert, da Google seine Dienste und Funktionen stetig erweitert. Trends aus den USA zeigen bereits jetzt, wo der Weg hingeht, wenn man über Drittanbieter Termine, Services oder Leistungen bereits jetzt schon in GMB buchen kann – für jedes Unternehmen, ob groß oder klein, eine langfristige Investition mit dauerhafter Wirkung fürs Geschäft.“

Orlando Mittmann - Fachmann für Suchmaschinenmarketing


Business Anfrage an Orlando Mittmann

Google My Business & Suchmaschinenoptimierung

Hilfe und Unterstützung für alle, die mehr Sichtbarkeit bei Google erreichen möchten.


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück