Aktuelle Fahrradsaison ▷ Wähle Dein neues Bike aus einem breiten Angebot an Marken & Modellen – radwelt.berlin ✓




Top Marken und beste Qualität zu günstigen Preisen ▷ Saisonmodelle vom Fahrrad-Fachhandel ✓ ☎ +49 (030) 2809 6009 ✓



INFO

Fahrradsaison bei Deiner Radwelt Berlin-Friedrichshain!


Marken & Modelle der aktuellen Saison

Jedes Jahr versorgt uns die Fahrradindustrie mit aktuellen Saisonmodellen. Design und Funktion der einzelnen Fahrradkomponenten werden immer ausgefeilter und in den Modellreihen der kommenden Fahrrad-Saison verbaut. Durch die hohe Beliebtheit einiger Marken, sind begehrte Modelle schnell ausverkauft. Das hat den Grund, weil die Produktion für eine Saisonreihe nur einmal “angeschmissen” wird. Die produzierten Saison-Fahrräder müssen dann für das folgende Verkaufsjahr reichen. Es liegt also am Geschick und der Erfahrung des Fahrradfachhändlers, wie er seine Vororder gestaltet.


Fahrradmode der Saison – das Fahrrad als Lifestyleprodukt!

Das Diamant 825+ Speed Trekking E-Bike bis zu 45 km/h Geschwindigkeit. Top Preis-Leistungsverhältnis.

Beratung & Bestellung aktueller Saisonmodelle

Das Team der Radwelt ist stets über aktuelle Marken & Modelle der Fahrradsaison informiert. Wir besuchen regelmäßig Messen und Preview-Shows und können Euch unter Dutzenden Fahrrädern die besten Modelle der Saison präsentieren. Natürlich eingehend gecheckt, versteht sich! Das Angebot umfasst ein sorgfältig ausgewähltes Fahrradprogramm an Marken- und Own-Label-Produkten für den Fahrradliebhaber. Komm einfach bei uns im Fahrradladen in der Warschauer Straße vorbei und lass Dich beraten und inspirieren. Beliebte und rare Modelle können wir zudem für Euch bestellen, bevor sie wieder ausverkauft sind.


AKTUELLE SAISON

Die aktuellen Saison-Empfehlungen

Ausgesuchte Marken und Modelle der aktuellen Radsaison bei der Radwelt Berlin – Deinem Fahrradladen mit Herz & Schnauze in Berlin-Friedrichshain!



FRAGEN & ANTWORTEN

Fragen und Antworten auf Kundenfragen zum Start der Fahrradsaison

Die Fahr­radsaison beginnt beginnt für die meisten, sobald die Straßen und Radwege eisfrei sind. In den Großstädten ist zu beobachten, dass auch im Winter viele mit dem Rad unterwegs sind. Wann auch immer jeder für sich seine Fahrradsaison bestimmt, ist es stets wichtig, das Fahr­rad fit für den Alltagseinsatz zu machen. Aber was genau ist dafür nötig? Wie viel darf eine Reparatur kosten? Welche Schlösser sind am sichersten? Was taugt eine extra Fahrradversicherung? Wir möchten ein paar Antworten geben.

Eine Inspektion sollte die Überprüfung der sicher­heits­relevanten Bauteile beinhalten: Bremse, Beleuchtung, Antrieb, Sattel und Lenker. Das kostet regional unterschiedlich viel – je nachdem, wo sich Werk­statt befindet. 40 bis 50 Euro pro Stunde (inkl. MwSt.) sind üblich. Wobei zu beachten ist, dass anfallende Ersatzteile extra bezahlt werden müssen. Oft gibt es aber auch Sonder­angebote zu jeder Jahreszeit. Dann gibt es oft Paketpreise für ausgesuchte Sicherheits- oder Inspektionsangebote. Eine gute Fahrradwerkstatt achtet darauf, dass nicht mehr ausgetauscht wird als nötig. Online-Bewertungen des Fahrradladens helfen, sich hier einen guten Eindruck von anderen Kunden zu machen.

Das muss man unterschiedlich betrachten. Es gibt einige Helmtests, die auch billigen Helmen einen guten Schutz bescheinigen. Jedoch stellt sich hier eher die Frage, wieviel man bereit ist, für einen guten Kopfschutz beim Fahrradfahren auszugeben? Eine “Geiz ist geil” Menatlität ist hier absolut fehl am Platze. 😉

Fahrradbekleidung wird von allen Herstellern und Discountern auf demselben Kontinent produziert. Die Unterschiede hier sind nicht mehr allzu groß. Wie immer im Leben sagt aber einem auch der gesunde Menschenverstand, dass “billig” und “teuer” selbstverständlich auch durch Qualitätsunterschiede definiert wird.

Bei Fahr­rädern wirds dann schon schnell mal gefährlich, wenn man auf ein günstiges Discounter-Modell zurückgreift. Hier gibt es definitiv einen großen Zusammen­hang zwischen Preis und Qualität. Insbesondere sind grobe Sicher­heits­mängel bei den Komponenten und der Verarbeitung bei günstigen Fahr­rädern zu finden. Bei Komfort und Fahr­eigenschaften hilft immer eine längere Probefahrt. Nur so bekommt man schnell ein Gefühl für die Sicherheit beim Fahrradfahren.

Eines vorweg: Ein 100 Prozent sicheres Fahr­radschloss gibt es nicht. Das wird Dir jeder Fahrradhändler bestätigen. Welche Schlösser wir besten Gewissens empfehlen können, ist von Saison zu Saison unterschiedlich. Es reicht manchmal schon eine kleine Umstellung in der Produktion und schon erfüllt ein Fahrradschloß nicht mehr die Sicherheitsanforderungen. Legierungen und Montage sind hier die entscheidenden Kriterien. Grund­sätzlich kann man jedoch sagen, dass Bügel- und Falt­schlösser sicherer sind, als Kabelschlösser.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen